Bilder vergrößern bei KLICK

 

 

Was bedeutet, dass wir uns nicht an unseren Hunden bereichern wollen und möglichst billig "produzieren", sondern enorm viel Geld und Zeit in unsere Welpen investieren.
Das geht schon bei der Auswahl der Elterntiere los. Wir haben nicht nur unsere eigenen beiden Hündinnen in die Zucht eingesetzt und damit körperlich ausgebeutet, sondern auch Leihhündinnen aus unserer Linie (Avianca, Cira und Fearchara) von denen wir überzeugt sind, gut für unser Zuchtziel zu sein. Bei der Auswahl des Deckrüden haben wir noch nie darauf geachtet wie hoch die Deckgebühr war oder wie weit entfernt er wohnte, sondern vielmehr darauf welchen genetischen Nutzen er unserer liebenswerten Rasse bringen könnte. Wir legen größten Wert auf Charakter und Gesundheit und schön sollte er natürlich trotzdem sein. Ein solcher Prachtkerl hat natürlich seinen Preis.

 

 

Um unseren Babys ein rundum gesundes Heranwachsen zu ermöglichen, füttern wir nur hochwertiges Premiumfutter. Zum einen Teil Trockenfutter, aber auch täglich Milchprodukte (Hüttenkäse, Quark und Ziegenmilch) gutes Muskelfleisch von Rind, Dammwild, Lamm und Geflügel mit Biogemüse aus unserem eigenen Garten.
 
Um die körperliche und geistige Entwicklung unserer Kleinen bestmöglich zu fördern haben unsere Welpen einen beheizten Welpenraum mit ständigem Zugang zu ihrem ca. 300 m² großen Freigelände zum Toben und Lernen zur Verfügung, in dem wir ihnen viele Spielgeräte, wie Tunnel, Gitterroste, eine kleine Wippe etc. anbieten.

 

 
Selbstverständlich gewöhnen wir unsere Babys an Alltagssituationen, wie z.B. Bohrmaschine, Staubsauger, u.v.m. . Wir wissen wie wichtig die Prägephase für unsere Zwerge ist und machen sie mit möglichst vielen anderen Tierarten bekannt, wobei uns unser kleiner "Privatzoo" zugute kommt. Natürlich dürfen sie auch, selbstverständlich unter Kontrolle, mit Kindern aller Altersgruppen spielen, so dass unsere Hunde ausgesprochene Kinderfans sind. Auch Auto fahren und draußen spazieren gehen gehört mit zu unserem Erziehungsprogramm, damit die Welpen schon früh lernen, wie groß diese Welt ist. Mit Mama an der Seite ist das auch gar nicht beängstigend. Über 80% unserer Junghunde sind bei der Abgabe stubenrein und verstehen schon kleine Kommandos, wie "Sitz" oder "Nein". Durch diese intensive frühkindliche Förderung fällt es unseren Dalmis später spielend leicht sich in ihrer neuen Familie zurechtzufinden und auch anspruchsvollere Aufgaben, wie Agility, Turnierhundesport oder sogar Obedience und Rettungsarbeit zu leisten.

 
Unsere Welpen werden natürlich regelmäßig entwurmt. Sie bekommen einen Mikrochip und einen Heimtierausweis (Hundepass), sind geimpft und audiometrisch untersucht (Hörtest) und jeder bekommt sein Gesundheitsattest vom Tierarzt mit in sein neues Heim.
Jeder Welpe bekommt ein Halsband und eine Leine mit, an die er schon bei uns gewöhnt wurde. Auch ein Paket Trockenfutter, Trockenfleisch und Leckerlis ist im Preis inbegriffen.
Selbstverständlich sind wir ein Leben lang für unseren Kleinen da und haben für Probleme aller Art immer ein offenes Ohr.
Ihre Familie Dippold